Lasst uns den Weg gemeinsam gehen!

Hape Kerkeling (Habe den Ursprung dieses Satzes nicht gefunden, evtl. stammt er von Hannah Arendt):

„Ich bereite mich auf das Schlimmste vor, ich hoffe das Beste, und ich nehme es, wie es kommt“

Robert Lee Frost:

„Glück macht durch Höhe wett, was ihm an Länge fehlt.“

 


 

Kurzinfos auf lembu.de

Hier gibt es neue Hinweise, Links zu aktuellen Beiträgen oder zu interessanten externen Seiten
  • .
    26.10.2020 Eine Plattform für Urbane Mobilität
    Natürlich bin ich skeptisch, die Automobilindustrie erarbeitet zusammen mit neun deutschen Städten ein Konzept für eine ‚Lebenswerte Stadt‘. E-Mobilität, automatisiertes Fahren, voranschreitende Digitalisierung, alles Punkte, die meiner Meinung nach nicht automatische für eine lebenswertere Stadt und daneben auch noch für einen nachhaltigen Lebensstiel sorgen. Und die Industrie? Oberstes Ziel der Unternehmen ist es nun mal, Umsätze zu generieren, wie auch immer.  Vielleicht irre ich mich ja, schaut selbst: https://www.plattform-urbane-mobilitaet.de/
  • .
    25.10.2020 Aktuell wird u.a. im Cinema Ostertor in Bremen der Film ‚Oeconomia‘ von Carmen Losmann gezeigt.
    Eine Dokumentation über die Funktionsweise unseres Wirtschaftssystems. „…eines hochexplosiven Systems: Der Schuldner als zentraler Akteur. – Ein Film von brennender Aktualität“. Kein Reißer mit riesigem Spannungsbogen aber überaus Informativ und schockierend, wie selbst die Profis ins Stocken geraten, beim Versuch das System zu erklären. Weitere Informationen und eine Fülle von Hintergrundmaterial auf: http://oeconomia-film.de/
  • .
    24.10.2020 Webinar “Der Weg zu 1,5 Grad”? – Vorstellung und Diskussion der 1,5°C-Studie des Wuppertal Instituts für Fridays For Future.
    Mit den Studienautor*innen Jenny Kurwan & Prof. Stefan Lechtenböhmer, Anke Herold (Öko-Institut), Michael Bloss MdEP & Oliver Krischer MdB. Moderation: Sven Giegold MdEP. Mittwoch, 28.10.2020, 20:00 Uhr. Gleich hier anmelden!
  • .
    23.10.2020 Gemeinsame Agrarpolitik: Rabenschwarze Woche für Natur und Klimaschutz
    Sven Giegold, Sprecher der europäischen Grünen hat den Vorgang beleuchtet. „Soeben hat eine ganz große Koalition aus Christdemokraten, Sozialdemokraten, Liberalen und Rechten ihren faulen und schädlichen Deal für die Ausgestaltung der EU-Agrarpolitik der nächsten sieben Jahre durchs Parlament gebracht..“ HIER der Link
  • .
    19.10.2020 – H2 die Lösung aller (Energie-)Probleme?
    Ein neuer Beitrag im Blog, HIER zu finden Ist Wasserstoff die Lösung um unsere Klimaziele zu erreichen? Ich habe 3 Artikel in diesem Blogbeitrag zusammengefasst. Es wird deutlich, dass die Möglichkeiten überschätzt werden und dies nur ein Weg von vielen sein kann!
  • .
    13.10.2010 Fridays for Future  hat eine Studie bei dem „Wuppertal Institut für Klima, Umwelt, Energie“ beauftragt:
    Ziel war es, herauszufinden, was die 1,5-°C-Grenze für Deutschland bedeutet und welche Möglichkeiten aus heutiger Sicht bestehen, sie einzuhalten. Stichpunkte: extrem anspruchsvoll / grundsätzlich aber möglich / laut fff hat keine Partei ein Jahr vor der Bundestagswahl einen Plan zur Einhaltung des 1,5-Grad HIER findet ihr das Ergebnis als Zusammenfassung: HIER die längere Version des Institutes:  
  • .
    12.10.2020 Weitere Buchvorschläge im Forum, Klickt HIER um näheres zu erfahren
    • Maja Göpel, Politökonomin und Nachhaltigkeitswissenschaftlerin: ‚Unsere Welt neu Denken‘ dazu ein tolles Interview mit Ihr auf SWR1, hier zu hören und zu sehen: https://www.youtube.com/watch?v=PWS7fSNJmaA
    • Heiner Flassbeck, Wirtschaftswissenschaftler, 2003 bis Ende 2012 Chef-Volkswirt bei der UNO-Organisation für Welthandel und Entwicklung: ‚Der Begrenzte Planet und die unbegrenzte Wirtschaft‘
  • .
    8.10.2020 Eine spannende Diskussionsrunde: Kurskorrektur oder Systemfrage? – Welche Wirtschaftsordnung braucht die grüne Transformation?
    Auf YouTube: http://www.youtube.com/watch?v=Q5o_7_WWAdI Mit: Sven Giegold, Mitglied der Grünen/EFA-Fraktion im Europaparlament Prof. Dr. Michael Hüther, Direktor und Mitglied des Präsidiums des Instituts der deutschen Wirtschaft Ulrike Herrmann, Journalistin und Wirtschaftskorrespondentin bei der Tageszeitung taz, Prof. Dr. Sebastian Dullien, Wissenschaftlicher Direktor des Instituts für Makroökonomie und Konjunkturforschung Rasmus Andresen, Mitglied der Grünen/EFA-Fraktion im Europaparlament
  • .
    07.10.2020 – Im EU-Parlament wurde eine Emissionsminderung der Treibhausgase von 60 Prozent bis 2030 beschlossen.

    Nun sind die Staats- und Regierungschefs am Zug. Subventionen für fossile Energieträger sollen bis 2025 beendet werden. Bürger und Umweltverbände sollen ein verbessertes Klagerecht gegenüber den Mitgliedstaaten erhalten, wenn diese ihren Klimaschutzauflagen nicht nachkommen. Stefan Rahmstorf (leitet die Abteilung Erdsystemanalyse am Potsdam-Institut für Klimafolgenforschung) erklärt im folgenden Spiegel-Artikel sehr gut, welche Bedeutung bereits ein Klimaziel der EU von 55 Prozent wäre:

    https://www.spiegel.de/wissenschaft/mensch/eu-kommission-was-taugt-das-neue-klimaziel-a-f9578265-ac73-4993-abc0-748d4051b510

  • .
    26.09.2020: Schäuble plädiert für Bürgerräte
    Liest Schäuble lembu.de? Im Januar 2020 machte ich dies zum Thema. Er schlägt vor, vermehrt Bürgerräte einzusetzen. https://www.tagesschau.de/inland/schaeuble-buergerraete-101.html oder https://www.deutschlandfunkkultur.de/vorschlag-von-bundestagspraesident-schaeuble-buergerraete.2950.de.html?dram:article_id=484805 Der Einsatz von Bürger:innenversammlungen ist auch eine der drei Kernforderungen von Extinction Rebellion https://extinctionrebellion.de/wer-wir-sind/unsere-forderungen/bv/wandel-durch-demokratie/
  • .
    18.09.2020 Die ‚Klöckner-Reform‘ wurde beschlossen
    Behörden werden Lebensmittelbetriebe in Zukunft weniger kontrollieren. „Firmen aus der Kategorie des Skandal-Wurstherstellers Wilke beispielsweise müssen künftig nicht mehr 12 Mal pro Jahr kontrolliert werden, sondern nur noch 4 Mal. Für Unternehmen, bei denen die Ämter im Falle schlechter Hygiene das höchste Gesundheitsrisiko erwarten – die größten Fleischbetriebe etwa – könnten sogar 200 Pflicht-Kontrollen im Jahr wegfallen.“  https://www.foodwatch.org/de/aktuelle-nachrichten/2020/bundesrat-verabschiedet-kloeckner-reform-weniger-lebensmittelkontrollen-in-risiko-betrieben/
  • .
    09.09.2020 Drewermann Antikriegstag Rede 2020

    Eine bewegende Rede vom ehemaligen römisch-katholischen Priester Eugen Drewermann. Theologe, Psychoanalytiker und Schriftsteller, 2005 trat er aus der Kirche aus.

    Zu sehen auf YouTube: https://www.youtube.com/watch?v=HF2LExJA8Do&app=desktop

    Knapp 28 Minuten, die sich lohnen!

  • .
    09.2020 gelesen in Blätter.de

    Ein Versuch, aus dem amerikanischen ‚New Deal‘ der 1930 Jahren Vorgehensweisen für unseren geplanten ‚Green New Deal‘ abzuleiten. https://www.blaetter.de/ausgabe/2020/september/vorbild-und-verheissung-roosevelts-new-deal.

    Sehr lesenswert, wie auch das gesammte Büchlein (89 Seiten), auf den dieser Beitrag aufbaut.

    Siehe auch: Buchvorschläge

 

 

Dies ist ein privater Blog, ein privates Forum.

Ich bin übrigens Jahrgang 64, verheiratet mit einer Rheinländerin und Stiefvater zweier toller, erwachsener Töchter. Ich hoffe mit diesem Online-Angebot, mich und uns zu bewegen, mehr über die Dinge, die wir tagtäglich tun, nachzudenken und ggf. in Frage zu stellen. Ich hoffe, den Austausch untereinander zu fördern, im Weiteren dann mit unseren Meinungen stärker in die Öffentlichkeit treten zu können und somit möglichst viele weitere Menschen mit ins Boot zu holen!

Viel Spaß beim Stöbern,

Rainer Lemcke-Burandt

 


 

Weshalb diese Seite?
  • Lasst uns in den Dialog treten und vom Gespräch ins Handeln kommen!

…Lasst uns in den Dialog treten und vom Gespräch ins Handeln kommen!…

  • Handeln gegen den Hass, gegen Ausbeutung von Menschen, gegen Umweltzerstörungen, gegen die Massentierhaltung und mehr.

…Handeln gegen den Hass, gegen Ausbeutung von Menschen, gegen Umweltzerstörungen, gegen die Massentierhaltung und mehr…

  • Handeln bedeutet für mich, mit seinen Meinungen an die Öffentlichkeit zu gehen, sich einmischen!

…Handeln bedeutet für mich, mit seinen Meinungen an die Öffentlichkeit zu gehen, sich einmischen!…

  • Beteiligt euch, schreibt in die Kommentarfelder, wenn euch etwas nicht passt, ihr weitere Ideen habt oder wenn ihr etwas gut findet, dadurch werden weitere ermutigt, mitzumachen!

…Beteiligt euch, schreibt in die Kommentarfelder, wenn euch etwas nicht passt oder wenn ihr etwas gut findet, dadurch werden weitere ermutigt, mitzumachen!…

  • Lasst uns nicht im „Klein-Klein“ verweilen. Stärker auf die Umwelt, unsere Mitmenschen und die Tiere Rücksicht zu nehmen, ist bestimmt immer gut! Jedoch werden wir, wenn wir nicht im großen Ganzen weitergehen, die Chance auf einen rechtzeitigen Wandel, verschlafen!
  • Nur gemeinsam können wir eine nötige sozial-ökologische Wende erreichen!
  • Die Menschheit benötigt Regeln, um ihren Lebensstil zu verändern; das hat die Geschichte gezeigt! Ob bei großen Themen wie dem Abschaffen des Sklavenhandels oder in unserem Alltag, sei es bei der Einführung der gleichen Rechte für alle (z.B.: das Verbot der Gewalt gegen Frauen und Kinder) oder beim Thema individuelle Sicherheit, beispielsweise der Gurtpflicht.
  • Damit die Politik tätig wird, so beschreiben es die Forschungen, benötigt es dreieinhalb Prozent der Bevölkerung, die gemeinsam auf die Straße geht und offen für ihre Werte einsteht!
Lasst uns mutig sein, lasst uns auf unsere antrainierte Bequemlichkeit pfeifen, lasst die Scham beiseite, lasst uns das Unmögliche denken, halten wir zusammen!
Wollt Ihr euch zu diesem Text äußern? Dann klickt HIER
Einen schönen Kommentar könnt ihr im Blog schon finden!

 


Beispiele

Klimastreik im September 2020

Kein Regen, tolle Stimmung!

Es hat mal wieder Spaß gemacht! Der erste fff-Streik in der Corona Zeit, auf der Strasse. Es gab vorab Ankündigungen unter anderem im WeserKurier, auf Deutschlandfunk und in den Öffentlich-Rechtlichen im TV und im Radio. Es ist zu hoffen, dass nächstes Mal wieder mehr Menschen dabei sind, nur dann ist politisch etwas zu erreichen!

https://fridaysforfuture.de/forderungen/

 

Klimastreik

#NetzstreikFürsKlima:
Die größte Online-Demo aller Zeiten! 25. April 2020

https://fridaysforfuture.de/2404-de/

Wir waren natürlich dabei, mit Unterschriften und Plakat an unserem Grundstück!

Ostermarsch

Der Ostermarsch 2020 für Frieden in der Welt stattgefunden.
Leider nicht auf den Straßen, sondern digital:

https://www.friedenskooperative.de/themen/ostermarsch

Wir waren mit Unterschriften und einem Transparent an unserem Haus auch dabei!

 

Großdemo Hamburg

Am Freitag den 21. Februar 2020 ist es wieder soweit. Eine neue Großdemonstration, dieses Mal in Hamburg. Anlass ist natürlich der Klimaschutz und zusätzlich die Bürgerschaftswahl in Hamburg am kommenden Sonntag. Start ist Freitag um 14:00, Hamburg-Heiligengeistfeld. Greta Thunberg soll angeblich dabei sein. Nähere Infos: Klickt HIER   
Eine gelungen Demo in Hamburg!

Greta Thunberg und ich waren dabei, was kann da noch schief gehen

Wir haben mit dem Wetter Glück gehabt, die Stimmung war gut, die gesamte Organisation sehr überzeugend.

Große Organisationen wie z.B.: Greenpeace oder verdi haben als Sponsoren geholfen.

Die Schätzung lautet zwischen 20.000 und 60.000 Teilnehmer *innen. Ich kann es nicht sagen, es war auf jeden Fall ein tolles Gefühl zwischen den vielen gut gelaunten Menschen dabei zu sein.

Und ich habe sogar zu „Fettes Brot“, welche live auf der Bühne für Stimmung gesorgt haben, mitgewackelt…

Natürlich gab es eine Schweigeminute wegen des Vorfalles in Hanau und jemand vom kurdischen Dachverband hielt dazu eine Rede.

 


 

An dieser Stelle werde ich im Wechsel auf einige Kurzfilme hinweisen.
09.09.2020 Drewermann Antikriegstag Rede 2020

Eine bewegende Rede vom ehemaligen römisch-katholischen Priester Eugen Drewermann. Theologe, Psychoanalytiker und Schriftsteller, 2005 trat er aus der Kirche aus.

Zu sehen auf YouTube: https://www.youtube.com/watch?v=HF2LExJA8Do&app=desktop

  Knapp 28 Minuten, die sich lohnen!

 

Ein kleines finnisches Dorf zeigt uns, wie Klimaschutz funktionieren kann:

https://www.daserste.de/information/politik-weltgeschehen/weltspiegel/videos/finnland-video-100.html

Ich habe im Weltspiegel einen kleinen Bericht über ein finnisches Dorf gesehen.

Hier wird gezeigt, wie durch Initiativen mehrere Bürger großes geschaffen wird.

Ich muss da unbedingt mal wieder hin, dieses Land, diese Leute gefallen mir sehr!